Hidradenitis

Hidradenitis

Hidradenitis tritt in der Regel im Bereich der Achseln, Leisten oder des Gesäßes auf. Der wahre Grund für das Auftreten dieser chronischen Entzündung ist noch nicht bekannt, aber es ist gewiss, dass das Eitern durch verschiedene Bakterien verursacht wird. Wenn sie zum ersten Mal auftritt, wird gewöhnlich gedacht, dass es sich um „Fettgewebe“, "eingewachsenes Haar" oder eine Entzündung der Lymphknoten handelt. Nach einigen Forschungen kann die Krankheit autosomal-dominant vererbt werden. In diesem Fall hat die erkrankte Person zusätzlich zu Hidradenitis, auch Neurofibromatose und eine polyzystische Nierenerkrankung. Eine detaillierte Untersuchung ist notwendig, um die richtige Diagnose zu stellen und die Krankheit zu kontrollieren. Die Untersuchung und die konservative Behandlung beginnen die Dermatologen, während die plastischen Chirurgen sich mit der chirurgische Behandlung dieses Problems befassen.

Die Schwierigkeiten fangen mit Schmerzen, erschwerter Bewegung des betroffenen Körperteils und der Entstehung von Verhärtungen, die die Haut und das subkutane Gewebe auf der Oberfläche von einigen Quadratzentimetern erfassen an. In der akuten Phase, wenn Anzeichen für eine Entzündung und dem Eitern bestehen, öffnet der Chirurg zuerst die eitrige Ansammlung (Inzision) und entfernt die Eiter. Meistens werden Antibiotika und tägliches Verbinden verordnet. Nach dieser ersten Intervention heilt die Wunde innerhalb von sieben bis 10 Tagen. Aber in den kommenden Wochen und Monaten kehrt die Entzündung wieder zurück, die Verhärtung schreitet in die Tiefe und Breite aus und die Inzision und Behandlung mit Antibiotika muss jedes Mal von Neu ausgeführt werden. Also die Entzündung zieht sich nur vorzeitig zurück, aber etwas verbleibt, dass jederzeit wieder zur Entzündung führen kann.

Diese Behandlung zieht sich in der Regel mehrere Monate, mit der Diagnose "Abszess" oder "Furunkel" hindurch, wobei die wahre Diagnose eigentlich "Hidradenitis" lautet. Natürlich Menschen, die Hidradenitis haben, versuchen, Ihr Problem ohne Operation zu lösen. Wenn sich jedoch die Entzündung mehrmals wiederholt und es klar wird, dass durch Antibiotika das persistente Eitern nicht gelöst werden kann – kommt der Patient zum plastischen Chirurgen.  

Die chirurgische Behandlung von Hidradenitis  

Im Stadium der chronischen Entzündung kann die Behandlung ausschließlich chirurgisch erfolgen. Die Operation setzt sich aus der kompletten Entfernung des befallenen Hautsegments und subkutanem Gewebe sowie der Rekonstruktion des entstandenen Schadens zusammen. Falls der Hautsektor und das subkutane Gewebe nicht sehr befallen sind, kann die Operation auch unter örtlicher Betäubung erfolgen, wobei die Rekonstruktion auf einfache Art und Weise durchgeführt wird, der Eingriff dauert etwa 30 Minuten. Falls vom Entzündungsprozess eine größere Fläche der Haut und des subkutanen Gewebes betroffen ist, muss der nach der Entfernung des erkrankten Gewebes entstandene Defekt durch eine besondere Technik rekonstruiert werden, mit der Anwendung von Hautlappen aus gesundem Gewebe. Solche Operationen werden ausschließlich unter Vollnarkose durchgeführt und dauern in der Regel etwa zwei Stunden.

Laser-Behandlung von Hidradenitis

Haut und Unterhautgewebe, welche mehrmals von einer Entzündung betroffen waren, haben Narben und Zysten und können mit keinem Verfahren revitalisiert werden. Hier ist eine vollständige chirurgische Entfernung angesagt. Wobei die Prävention von neuen Entzündungen auf der gesunden Haut durch das Epilationsverfahren erreicht werden kann. Wenn der Laser auf die Haarwurzeln wirkt, kommt es auch zum Schmelzen der Umgebung vom Haar, wo sich die Schweißdrüsen befinden. Auf diese Weise wird das Problem eliminiert, bevor es überhaupt entstanden ist oder zumindest die Möglichkeit einer Entzündung bedeutend reduziert. Natürlich wird eine solche Behandlung nur in jenen Körperbereichen vorgenommen, bei denen die Entzündungen der Schweißdrüsen als sicher angenommen werden können: die Bereiche wie, Achseln, Leisten und Gesäß. Wir möchten Ihre Aufmerksamkeit darauf lenken, dass mehrjährige Entzündungen der Haut zur Entwicklung von Tumoren führen, die als planozelluläre Karzinome bezeichnet werden. Falls das planozelluläre Karzinom nicht rechtzeitig operiert wird - führt es zur Ausbreitung der Krankheit und Metastasierung.  

Wenn Sie mit dem beschriebenen Problem konfrontiert sind, sollten Sie keinesfalls zögern – eine rechtzeitige chirurgische Behandlung liefert hervorragende Ergebnisse.


Sagen Sie einen Termin +381 (0)11 2432 762        Fragen sie unsere ärzte   

Adresse und Kontakt

== == == ==

Ordinacija Praxis für plastische Chirurgie
Radno Vreme Arbeitszeit: von 12 bis 20 Uhr
Google maps Ustanička Straße Nr. 10/2, Belgrad, Serbien
Telefon Telefon: +381 11 2432 762
Zakazivanje Sagen Sie einen Termin an: +381 11 2432 762 (an Werktagen bis 12h)
E-mail E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

== == == ==

Empfehlung für Unterkunft: Appartements in der Nähe der Klinik